Zugangskontrollen

Zutrittskontrollen

Professionelle Kontrolle an Zugängen, um unerwünschte Personen am Zutritt zu hindern.

Kontakt

T 0351 / 87405132
Minfo@vsmb-dresden.de

Geschäftszeiten
momentan erreichbar

In 3 Schritten zur Zugangskontrolle

>>Durchsetzung des Hausrechts. Wer - Wann - Wohin!

1

Telefonischer Erstkontakt zur Beratung oder persönlich, direkt vor Ort.

2

Individuelles Angebot, welches auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

3

Beauftragung unseres Unternehmens für Ihre Zugangskontrolle.

Vorteile einer Zugangskontrolle.

  • kein unbefugter Zutritt und mehr Sicherheit für Ihr Objekt
  • gezielte Prävention gegen Spionage und Diebstahl
  • Abwehr unerwünschter Werbeversuche durch Vertreter
  • Durchsetzung des Hausrechtes

Der wohl sensibelste Bereich eines Unternehmens ist der Zutritt in Ihre Firma. Dieser kann durch sachkundiges Personal geschützt und überwacht werden. Die Anforderungen werden jedoch komplexer und gehen weit über einfache manuelle Zutrittskontrollen hinaus.

Um Ihnen lückenlose Zutrittskontrollen-Protokolle zur Verfügung zu stellen ist der Einsatz von technologisch unterstützten Systemen unumgänglich. Nutzen Sie schon vorgefertigte Lösungen die zum Beispiel Zeiten, Personen und Zugangsort aufzeichnen. Oder wir entwickeln auf basis Ihres Absicherungsniveaus individuelle Lösungen.

Nutzen Sie die Protokolle um Prozesse ständig zu optimieren und wirtschaftlicher für Sie zu gestalten.

Skalieren Sie Ihre Zutrittskontrollen in beide Richtungen fehlerfrei und mit wenig Aufwand. Gerade Autozulieferer und Logistikzentren stehen vor der Herausforderung und Stoßzeiten, die sicherheitstechnisch besonders behandelt werden müssen. Auch Wirtschaftsketten mit stark fluktuierten Arbeitskräften sind im Fokus, da hier Zugangsberechtigungen häufig gelöscht, neu erstellt und geändert werden müssen.

VSMB-Logo
ger-karte

Was umfasst eine Zutrittskontrolle?

Die Zutrittskontrolle sorgt dafür, dass unbefugten Personen der Zutritt verwehrt wird. Berechtigte Personen werden kontrolliert, erfasst und individuelle Zugriffsberechtigungen erteilt. Um festzustellen, wer berechtigt ist, kommt es zur Identitätsfeststellung über unterschiedlichste Mittel von RFID -Technik bis hin zur Gesichtserkennung.

Kurz: WER darf WANN WOHIN.

Einsatzmöglichkeiten von Zutrittskontrollen.

Allgemein können Sie an allen Orten, wo Sie das Hausrecht haben Zutrittskontrollen einführen. Besonders stehen hierbei unternehmenssensible Punkte im Fokus. Die Anwendungsbereiche im privaten, gewerblichen und/oder industriellen Sinn sind enorm. Hier ein paar Beispiele aus der Praxis des VSMB Dresden Sicherheitsdienstes.

Zutrittskontrollen im
öffentlichen Bereich

  • Fussballstadien
  • Sportveranstaltungen
  • Konzerte
  • Universität und Forschungsinstitute
  • Krankenhäuser
  • Coronoimpfzentren
  • Asyluntertkünfte
  • Zoos
  • Theater

Zutrittskontrollen im
gewerblichen Bereich

  • Bürokomplex
  • Hotels
  • Autohäuser
  • Einzelhandel (Luxusgüter)
  • Supermärkte
  • Lagerhallen
  • Produktionswerkstätten
  • Banken
  • Spielhallen

Zutrittskontrollen im
industriellen Bereich

  • Logistikzentren
  • Energieversorger
  • Industrieparks
  • Häfen
  • Bahnhöfe
  • Flughäfen
  • Automobilzulieferer
  • Datenserver
  • Peripherie Industrie 4.0

Manuelle Zutrittskontrolle

Die bekannteste Form ist der klassische Türsteher in Diskotheken oder als Doormen in gehobenen Einzelhandel, wie zum Beispiel Boutiquen. Jeder kennt die integren Männer vor Wempe, Gucci und Co, welche den Zutritt regeln und präventiv vor Diebstahl oder Raub schützen. Aber auch als Portier in unterschiedlichen Gewerben und Industriezweigen werden manuelle Zutrittskontrollen ausgeführt. Letztlich geht es darum, dass die Identifizierung von Mensch zu Mensch ausgeführt wird.

Vorteile
  • Professionalität und Prestige
  • Durchsuchung von Besuchern auf verbotene Gegenstände im Sinne des Sicherheitskonzeptes
  • Prävention durch Präsenz
Nachteile
  • Fehleranfälligkeit in Stresssituationen
  • Skalierbarkeit bei komplexeren Anforderungen
  • Besondere Anforderungen ans Sicherheitspersonal und damit Kosten

Mechanische Zutrittskontrollen.

Mechanische Zutrittskontrollen sind zum Beispiel Schließanlagen wie Sie jeder auch von zu Hause von seinem eigenen Wohnheim kennt. Besonders komplexe mechanische Systeme bieten einen sehr wirkungsvollen Schutz. Ein Grund für die Anwendung trotz Digitalisierung liegt in der Langlebigkeit der Schließsysteme.

Vorteile
  • Langlebigkeit
  • Kosten
  • schnell eingebaut und geringe Anforderungen nötig
Nachteile
  • nur komplexere Systeme bieten ausreichend Schutz
  • individuelle Zutrittskontrollsysteme kosten deutlich mehr
  • wenn Zugangsmedium verloren wird, erhebliche Kosten Austausch bzw. Aufbruch

Elektronische Zutrittskontrollen.

Mit elektronischen Zutrittskontrollsystemen lassen sich besondere Zutrittsanforderungen sehr effizient gestalten. Verschiedene Zutrittsberechtigungen in Abhängigkeit von Ort und Zeit lassen sich unkompliziert einspeichern und können damit einer Vielzahl von Anwendungsfällen abbilden. Im einfachsten Sinne bestehen diese Systeme aus einem Lesegerät und einem sogenannten Zugriffsmedium. Dieses Medium kann zum Beispiel eine Plastikkarte mit Magnetstreifen sein oder aber ein Transponder-Chip. Auf diesem Medium sind die zu prüfenden Daten gespeichert und werden vom Auslesegerät überprüft, ob die Zutrittsberechtigungen erfüllt sind.

Vorteile
  • sehr komplexe Zutrittseinstellungen problemlos möglich
  • bei Verlust vom Medium, schnell Sperrung durch Datenzugriff
  • Skalierbarkeit bzgl. der Mitarbeiter
Nachteile
  • einfache elektronische Kontrollen können durch das Medium unabhängig von der Person überwunden werden
  • qualitative Medien wählen, da sonst Beschädigung der Zugriffsdaten
  • Wartung durch Softwareupdate, da sonst hackbar

Mechatronische Zutrittskontrollen.

Mechatronische Zutrittskontrollen vereinen mechanische und elektronische Kontrollelemente und sind damit der Allrounder in Ihrer gesamten Zutrittssteuerung. Um Ihnen Kosten zu sparen, beraten wir Sie im Punkt objektbezogener Sicherheit. Da aufgrund der Komplexität der Systeme/ EDV eine individuelle Begutachtung, und die Abstimmung auf ihre Anforderungen, notwendig ist. Sicherheit durch qualifizierte Lösungen einer Mitgliedsfirma das BHE - Bundesverband Sicherheitstechnik e.V..

Vorteile
  • problemlose Erweiterungen
  • sehr feingliedrige Einstellmöglichkeiten, um individuellen Bedarf zu lösen
  • sofortige Sperrung bei Verlust des ID-Mediums
Nachteile
  • bei ungenügender Beratung hohe Kosten bzw. Sicherheitslücken
  • elektronische Systeme bei falschen Anbietern Hackbar
  • wenn ID-Medium nicht rechtzeitig gesperrt wird kommt es zu einer Sicherheitslücke

Physische Zutrittskontrollen.

Physische Zutrittskontrollen sind zum Beispiel Zäune, Tore oder auch spezielle Drehkreuze, die man von der U-Bahn oder manchen Freizeiteinrichtungen kennt. Schützen Sie ihr Objekt, Lagerhalle oder andere Einrichtungen vor Dieben und anderen unbefugten Personen. Weitere Beispiele von physischen Zutrittskontrollen: * Drehsperren Bild * * Sicherheitsschleusen Bild *

Vorteile
  • einfach und schnell umgesetzte Zutrittskontrolle
  • Kosten
  • Skalierbarkeit
Nachteile
  • Flexibilität bei schnell ändernden Anforderungen
  • fachkundiges Personal
  • Fehlerkomponente Mensch

Übersicht Zutrittskontrollen als Grafik

Anbei eine Übersichtstabelle für die gängigsten Arten von Zutrittskontrollen.

Uebersicht-Zutrittskontrollen

Kontakt

T 0351 / 87405132
Minfo@vsmb-dresden.de

Notfall +49 172 / 9172330

Inhaber: Martin Busch

VSMB Dresden
Sicherheitsdienst
Leonhardistraße 1
01326 Dresden